Katharina Burkhardt - Coaching + kreatives Texten
Katharina Burkhardt - Lektorat für Autoren

Lektorat für Selfpublishing-Autoren

Machen Sie es wie die Großen!

Damit sich Bücher gut verkaufen, müssen mittlerweile auch Selfpublisher sehr professionell arbeiten. Sie haben zwar inhaltlich die größeren Freiheiten, doch optisch und formal sollten sich ihre Bücher nicht von denen der Verlagskollegen unterscheiden. Und deren Bücher erhalten alle ein gründliches Lektorat und Korrektorat! Nur weil sie durch viele Hände gegangen sind, wirken Bestseller so perfekt und wie aus einem Guss.

Arbeiten Sie auch als Selfpublisher wie ein Profi und gönnen Sie Ihrem Manuskript ein Lektorat. Sie werden staunen, was in Ihren Geschichten alles drinsteckt!

Ich lektoriere Ihre Romane und Kurzgeschichten so, dass sie einen professionellen Schliff erhalten, Ihre persönliche Handschrift aber nicht verloren geht.

 

Was geschieht im Lektorat?

Im Lektorat tauche ich tief in Ihre Geschichte ein:

  • Ist Ihr Schreibstil flüssig und klar?
  • Finden Sie immer die passenden Worte?
  • Ist die Handlung (der Plot) logisch und gut durchdacht?
  • Gibt es eventuell Anschlussfehler? (Eben war die Bluse noch rot, zwei Seiten weiter ist sie weiß.)
  • Ist genug Spannung in Ihrer Geschichte? Wo gibt es Längen?
  • Haben Sie die Figuren lebendig und glaubhaft charakterisiert?

Dabei arbeite ich mich vom Groben zum Feinen vor: Erst geht es um den Gesamteindruck, den Aufbau der Geschichte, das Setting. Dann tauche ich immer tiefer in den Text ein und überprüfe einzelne Szenen, Sätze, Wörter.

Wie viel Ihres Textes ich lesen soll, entscheiden Sie. Nur eine Szene, bei der es klemmt? Jeden Monat ein neues Kapitel? Das gesamte Manuskript auf einmal? Alles ist möglich. Wie intensiv ich mich mit Ihrem Manuskript befasse, entscheiden ebenfalls Sie. Ich biete Ihnen drei Möglichkeiten an.

Gutachten
Ich lese den Text einmal und erstelle ein Gutachten, in dem ich Ihre konkreten Fragen beantworte und Hinweise auf Schwachpunkte im Text gebe.

Kleines Lektorat
Ich lese den Text einmal und markiere über die Funktion „Änderungen verfolgen“ direkt im Text alles, was mir an inhaltlichen, stilistischen und formalen Schwächen auffällt.

Großes Lektorat
Ich lese den Text zweimal. Beim ersten Mal verschaffe ich mir einen Überblick über Aufbau und Struktur. Beim zweiten Mal gehe ich ins Detail und merke inhaltliche und stilistische Fehler über die Funktion „Änderungen verfolgen“ an. Gelegentlich gibt es auch noch einen dritten Durchgang, bei dem ich noch mehr in die Tiefe gehe. Ob der notwendig ist, hängt von der Qualität des Textes ab.

Was ist der Unterschied zwischen einem Korrektorat und Lektorat?

Korrektorat bedeutet: Sie schicken mir den Text, ich überprüfe Grammatik, Zeichensetzung, Rechtschreibung – fertig.

Lektorat bedeutet: Wir arbeiten gemeinsam an der Verbesserung Ihres Manuskripts. Ich mache Ihnen Vorschläge zu inhaltlichen und stilistischen Veränderungen. Sie gehen in sich und überlegen, welche dieser Vorschläge Sie umsetzen möchten. In Zweifelsfällen suchen wir im Gespräch gemeinsam nach einer Lösung. Mit anderen Worten: Das Lektorat bringt nicht nur Arbeit für mich, sondern auch für Sie! Das sollten Sie bei Ihrer Zeitplanung beachten.

Bitte beachten Sie: Sie erhalten von mir nur ein Lektorat. Ich empfehle Ihnen, das fertige Manuskript anschließend in ein professionelles Korrektorat zu geben, damit am Ende wirklich jedes Komma da sitzt, wo es hingehört.

 

Was kostet ein Lektorat?

Jeder Text liest sich anders. Daher berechne ich auch jeden Auftrag individuell, nachdem ich Ihr Manuskript eingehend geprüft habe. Ich mache immer Pauschalpreise, sodass Sie genau wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Ich berechne pro Normseite zwischen 2,50 und 6,50 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer. Ab 600 Seiten erhalten Sie Mengenrabatt. Die Preiskalkulation für Gutachten erfolgt gesondert.

Eine Normseite hat 30 Zeilen mit je 60 Anschlägen bei einer Schriftgröße von 12 Punkt (ich orientiere mich an den Seitenzahlen, die Papyrus berechnet, das Schreibprogramm, mit dem ich arbeite).

Sie möchten kein Lektorat, sondern eine persönliche Beratung? Wie wäre es mit einem Schreibcoaching?

Impressum